1.Tag:
Am Morgen beginnt die Fahrt von der Rhino WatchSafari Lodge über die Solio Ebenen Richtung Mount Kenia Massiv über Sirimon
zum Parkgate.
Dort erfolgt die Verteilung der Gepäckstücke and die Träger. Gegen 11.00 Uhr beginnt der Aufstieg inRichtung Old Moses Hut (3.200m).
Der Weg geht durch den Wald bis auf 3.000 m. Danach kommen Sie in den bereich der Heide (bis ca. 4.000m).
Die Mannschaft bereitet dort das Essen und Trinken (Tee) vor.
Gehzeit ca. 3,5 Stunden.
Am Nachmittag gehen Sie eine kleine Aklimatisationsrunde zur Met-Station und zurück (300 Hm)

2.Tag:
Abmarsch um 7.00Uhr in Richtung Mcinder Valley über den Ontolli und den Liki North bis ins Mcinder Valley. Die lange Wanderung geht
aufwärts durch die Kreuzkräuter und Lobelien und den Moorgebieten. Danach erreichen Sie die Shipton Caves bevor das der Aufstieg
zum Shipton Camp (4.200m) erfolgt. Dieses Camp ist in einem imposanten Kessel gelegen, eingerahmt von den 5.000ern.
Ankunft ca 13.00 Uhr und am Nachmittag wieder ein kleiner Aufstieg zu den Quellen des Liki.

3.Tag:
Aufbruch um ca. 2,30 Uhr in der Nacht. Der Sternenhimmel ist nah und gigantisch, man spürt bereits die Höhe deutlich und die Luft wird
immer dünner. Sie wandern durch felsiges Terrain in der Dunkelheit weiter bis zum Gipfel, den Sie ca. 6.00 Uhr erreichen.
Der erste Schein der Morgendämmerung beginnt und es entsteht ein mehrfärbiger Streifen am Horizont. Der Eindruck ist überwältigend
in dieser Höhe des Mt. Lenana (4.985m) einen Sonnenaufgang erleben zu dürfen.
Sie verbringen ca. 1,5 Stunden am Gipfel auf und betrachten die Kulisse des Nelion und Batians, den Blick zurück aufs Mcinders Valley
mit den Gebirgen Terere und Sendero zum Lake Michaelson und bis zur Austrian Hut. Der Lewis Gletscher ist noch mit seinen letzten
Resten vorhanden. Nach ausgiebigem Gipfelsieg beginnt der Abstieg über die höchste via ferrata der Welt zur Austrian Hut.
Danach geht es über ein sehr großes Geröllfeld ins Telekital. Sie erreichen das Mcinderscamp (4.300m) um ca. 10.00 Uhr morgens.
Danach legen Sie die Füße hoch. Am Nachmittag erfolgt ein Auslaufen der Beine zum Teleki Tarn (ein sehr schöner Bergsee).
Bei der Hütte gibt es sehr zahme Klippschliefer.

4.Tag:
Am Morgen vom Mcinderscamp Aufstieg zum Castle Hill (4.500m) zum Lake Höhnel. Vom See wandern Sie aufwärts zum Höhenrücken
und Abstieg über herrliche Senecien- und Kreuzkräuterwälder zum Hauptweg. Diesem Weg folgend Sie über Moorflächen und der Heidezone
bis zum Gebirgswald, wo Sie die Met Station (3.000m) erreichen.
Imposant sind die verschiedenen Vegetationszonen mit ihren endemischen Pflanzen und Vögeln.
Am späten Nachmittag eine Bambuswalddurchquerung mit dichtem Gestrüpp.

5.Tag:
Um 7.00 Uhr morgens begeben wir uns zum Parkgate über den Fahrweg. Die Vegetation besteht aus dichten Bambuswäldern und hohen Bäumen, welche mit langen Flechten bedeckt sind. Am Weg überall Spuren von Büffeln und Elefanten.
Auch die Meerkatzen begleiten Sie. Nach 2,5 Stunden erreichen Sie das Parkgate (2.400m)
Dort wartet das Fahrzeug der Rhino Watch Safari Lodge. Rückfahrt zur Lodge.

Bilder und Text von Ernst Wieser. Aufstieg zum Mt Kenia vom 07. bis 11.1.2014

 

Der Preis für den Aufsteig richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Bitte anfragen.